Neuraltherapie

Die Neuraltherapie basiert auf den Erkenntnissen der Ärzte Ferdinand und Walter Huneke, die in den
20er Jahren des vorigen Jahrhunderts das Lokalanästhetikum Procain zur Schmerz- und Regulations-
behandlung injizierten.

Im Mittelpunkt der Therapie steht die sogenannte Störfeldtheorie. Sie basiert auf der Vorstellung, dass
viele Erkrankungen durch chronische Entzündungsherde verursacht werden. Die häufigsten Störfelder
weisen Mandeln, Nasennebenhöhlen, Kieferregion, Schilddrüsen und Narben auf. Das infiltrierte Procain
beseitigt das Störfeld und normalisiert den Zustand des Informationsraumes zwischen den Zellen.
Oft verschwinden die Beschwerden des Patienten bei erfolgreicher Injektion schlagartig (sogenanntes Sekundenphänomen).

Indikationen

  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Kopfdruck
  • Gesichtsschmerz / Trigeminusneuralgie
  • Arthrosen, Gelenkschmerzen
  • Rückenerkrankungen, Wirbelkörper- und Bandscheibenverschleiß
  • Nervenreizungen
  • Chronische Nackenbeschwerden
  • Muskelerkrankungen, Verletzungen, Sehnenschmerzen
  • Gefäßerkrankungen
  • Lymphstauungen

Siehe auch

Immer aktuelle Infos und Videos: