Multimodale Schmerztherapie

Schmerzempfinden:
Grundsätzlich ist das Empfinden von Schmerz eine komplexe Wechselbeziehung zwischen biolo-
gischen, psychischen und sozialen Faktoren.

Therapie:

Grundlage der modernen Schmerztherapie ist die Erkenntnis, dass es den Schmerz nicht gibt.
Stattdessen spricht man von verschiedenen Schmerzformen.

Schmerzformen, Schmerzcharakter und Schmerzursachen können grundverschieden sein. Folg-
lich ist auch die Therapie nicht einheitlich sondern vielschichtig. Dies führt dazu, dass ein einzelner
Fachbereich nicht mehr allein in der Lage ist, alle Schmerzformen ausreichend und erfolgreich zu behandeln. So benötigen  z. B. psychosomatische Schmerzen, Nerven- oder Tumorschmerzen unterschiedliche Therapieansätze.

Chronischer Schmerz:

Beim chronischen Schmerz hat der Schmerz seine Funktion als Warnsymptom verloren und sich
verselbständigt.

Eine langfristig erfolgreiche Behandlung von chronischen Schmerzpatienten ist nur in Form einer fach-
übergreifenden Zusammenarbeit zu erzielen. Hierzu wurden Zentren eingerichtet, in denen Patienten
ambulant oder stationär von verschiedensten Fachrichtungen betreut werden.

Wir stellen unsere gemeinsame Kompetenz gegen Ihren Schmerz.

Immer aktuelle Infos und Videos: