Fußorthopädie - Was ist das?

Wir gehen nur soweit wie unsere Füße uns tragen. Im Laufe unseres Lebens ist dies durchschnittlich mehr als dreimal um die ganze Welt. Nur mit zwei gesunden Füßen sind wir mobil und trotzdem schenken wir ihnen meist zu wenig Beachtung, leider häufig mit schmerzhaften Folgen.

Fußschmerzen gehören zu den häufigsten orthopädischen Erkrankungen. Vielfach leiden Menschen unter Druckstellen, Fehlstellungen oder anderen Erkrankungen des Fußes. Dazu kommt, dass unsere Füße die gesamte Statik unseres Körpers beeinflussen, und genau deswegen wird der gesamte Bewegungsapparat in die Untersuchung mit eingeschlossen.

Wie funktioniert die Fußorthopädie?

Jede Fußerkrankung hat ihren eigenen Ursprung, der nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen ist. Daher ist eine ausführliche Diagnostik wesentlich, um Fehlstellungen und Fußprobleme schnell und präzise zu bestimmen. Dabei wird die manuelle Untersuchung durch die bildgebende Röntgen- und Ultraschalldiagnostik ergänzt. Zusätzlich analysiert die elektronische Fußmessung die exakten Druckpunkte während des Gehens, welche anschließend grafisch dargestellt um Druckspitzen an der Sohle sichtbar zu machen und genau zu lokalisieren. Die Untersuchung kann ebenfalls um eine Laufbandanalyse ergänzt werden, womit das Geh- und Laufverhalten ermittelt werden kann.

Behandlungsansätze

Fehlentwicklungen der Füße können oft durch speziell angefertigte Schuhe ausgeglichen oder durch individuell entwickelte Einlagen entlastet werden. Aus diesem Grund arbeiten wir von Anbeginn der Diagnostik mit Orthopädietechnikern zusammen. Weitere Maßnahmen zur Korrektur des Fußes wären zum Beispiel Schuhzurichtungen, Maßschuhe, Akupunktur, Infiltration, physikalische Therapie und die Physiotherapie. In vielen Fällen können so gute Beschwerdelinderungen erreicht werden. 

Wir empfehlen diese Behandlung bei folgenden Fußerkrankungen

In unserer Praxis werden sowohl konservativ als auch operativ sämtliche orthopädischen Erkrankungen des
Fußes, einschließlich Pathologien der Sprunggelenke, behandelt. Schwerpunkte bilden dabei die Sportorthopädie, die Korrektur von angeborenen, genauso wie erworbenen Fehlstellungen sowie degenerative oder rheumatische Erkrankungen.


Die häufigsten orthopädischen Fußerkrankungen:

  • Hallux valgus
  • Hallux rigidus
  • Hammer- und Krallenzehen
  • schmerzhafter Spreizfuß mit Metatarsalgie
  • Morton-Neuralgie
  • Stressfrakturen
  • schwerer Plattfuß (Knick-Senk-Fuß)
  • Hohlfuß
  • Arthrose in den Sprunggelenken und Fußwurzel
  • Osteochondrosis dissecans
  • Sehnenrisse (degenerativ oder akut)
  • Erkrankungen der Achillessehne
  • Sporttraumatologische Verletzungen
  • Fußfrakturen
  • Fersensporn
  • Haglundexostose

Immer aktuelle Infos und Videos: