Afrikanische Teufelskralle

Die afrikanische Teufelskralle (Harpagophytum procumbens), auch als Teufelskralle oder Trampelkette bekannt, ist in den Steppen Namibias und Südafrikas beheimatet. Medizinisch verwendet werden die zerkleinerten und getrockneten Speicherwurzeln.

Hauptinhaltsstoffe sind unter anderem Bitterstoffe (Iridoidglycoside), deren heilsame Wirkung bei Arthrose und Rheuma seit langem bekannt sind. Aus diesem Grund findet die Teufelkralle bei uns
ihren Einsatz  als unterstützende Therapie bei degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates und Gelenkverschleiß.

Indikation:

  • Entzündliche Gelenkerkrankungen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Rückenschmerzen
  • Hexenschuss
  • Sehnenentzündungen
  • Verdauungsbeschwerden

Immer aktuelle Infos und Videos: